Leistungsverlust, Motor nimmt kein Gas mehr an, läuft schwerfällig

rund um den Mustang

Moderatoren: SqlMaster, T5owner, TripleT

torf
Beiträge: 3893
Registriert: So 23. Dez 2012, 12:55
Clubmitglied: Ja
Fuhrpark: Mustang 66 Conv. 289 - Audi A6 Avant - KTM Supermoto - Aufsitzmäher

Re: Leistungsverlust, Motor nimmt kein Gas mehr an, läuft schwerfällig

Beitrag von torf »

Blöde Worterkennung.....
"aber er lief ja vorher auch" - nicht "aus" :oops:
Viele Grüße aus MH, Christoph/ Torf

Bild BildBild
Benutzeravatar
Oli69
Beiträge: 42
Registriert: Di 23. Jul 2019, 19:04
Fuhrpark: 69er 302 V8 Convertible

Re: Leistungsverlust, Motor nimmt kein Gas mehr an, läuft schwerfällig

Beitrag von Oli69 »

Ich hatte ja schon geschrieben, das unter dem Vergaser 2 Dichtungen waren.
Bei dem Reperatursatz sind jetzt auch 2 dabei, kann ich eine davon unter den Spacer machen, dafür hätte ich sonst keine!?
390GT
Beiträge: 294
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 13:23
Fuhrpark: 1966 V8 C-Code Hardtop Coupe
1968 V8 C-Code Hardtop Coupe

Re: Leistungsverlust, Motor nimmt kein Gas mehr an, läuft schwerfällig

Beitrag von 390GT »

Oli69 hat geschrieben: Sa 2. Sep 2023, 10:52 Ich hatte ja schon geschrieben, das unter dem Vergaser 2 Dichtungen waren.
Bei dem Reperatursatz sind jetzt auch 2 dabei, kann ich eine davon unter den Spacer machen, dafür hätte ich sonst keine!?
Du brauchst auch nur 2 Stück.

Unter dem Vergaserfuss gehört nur eine Dichtung.

Einmal Montage zwischen Brücke und Spacer und einmal Montage zwischen Spacer und Vergaserfuss. 8-)

Gruss
Michael
Benutzeravatar
Oli69
Beiträge: 42
Registriert: Di 23. Jul 2019, 19:04
Fuhrpark: 69er 302 V8 Convertible

Re: Leistungsverlust, Motor nimmt kein Gas mehr an, läuft schwerfällig

Beitrag von Oli69 »

390GT hat geschrieben: Sa 2. Sep 2023, 13:47
Oli69 hat geschrieben: Sa 2. Sep 2023, 10:52 Ich hatte ja schon geschrieben, das unter dem Vergaser 2 Dichtungen waren.
Bei dem Reperatursatz sind jetzt auch 2 dabei, kann ich eine davon unter den Spacer machen, dafür hätte ich sonst keine!?
Du brauchst auch nur 2 Stück.

Unter dem Vergaserfuss gehört nur eine Dichtung.

Einmal Montage zwischen Brücke und Spacer und einmal Montage zwischen Spacer und Vergaserfuss. 8-)

Gruss
Michael
Super, Danke! :)
Benutzeravatar
Oli69
Beiträge: 42
Registriert: Di 23. Jul 2019, 19:04
Fuhrpark: 69er 302 V8 Convertible

Re: Leistungsverlust, Motor nimmt kein Gas mehr an, läuft schwerfällig

Beitrag von Oli69 »

So, hab ja gestern den Vergaser wieder drauf gebaut, alles wieder angeschlossen.
Gestartet,.....die Kiste sprang sofort an und lief rund.
Gestern und heute längere Testfahrt gemacht, ich denke das wars :D

Wenn jetzt also alle Zylinder laufen, und ich einen abziehe, merkt man da noch nen Unterschied, wenn einer fehlen würde?

Vielen Dank an alle die mir mit Rat, Videos, und Links zu Seite gestanden haben um das Problem zu finden. :)
Echt Klasse, wie damals im Motorrad Forum!

Viele Grüße
torf
Beiträge: 3893
Registriert: So 23. Dez 2012, 12:55
Clubmitglied: Ja
Fuhrpark: Mustang 66 Conv. 289 - Audi A6 Avant - KTM Supermoto - Aufsitzmäher

Re: Leistungsverlust, Motor nimmt kein Gas mehr an, läuft schwerfällig

Beitrag von torf »

Prima, dass er wieder läuft.
Du merkst einen Unterschied, wenn ein Zylinder nicht mitläuft. Allerdings nicht so stark wie vorher bei dir, wenn vier Zylinder Pause machen :lol:
Viele Grüße aus MH, Christoph/ Torf

Bild BildBild
Ankou
Beiträge: 401
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:21
Fuhrpark: 1970 Mercury Cougar XR7

Re: Leistungsverlust, Motor nimmt kein Gas mehr an, läuft schwerfällig

Beitrag von Ankou »

Oli69 hat geschrieben: Fr 25. Aug 2023, 16:48 Endlich mal wieder etwas Zeit gehabt.
Hab den Vergaser soweit zerlegt, bis auf die Drosselklappen.

Muss ich die ab machen, oder kann ich die drin lassen?
Habe etwas bedenken, weil die Schrauben eine Art Sicherung aufweisen, die ich beim rausschrauebn lösen würde und dann keine mehr da sind.
Nicht das mir im Nachgang die Schrauben in den Motor fallen!?
Das Drosselklappengestänge hat in der Länge ca. 0,5mm Spiel und seilich ca. 0,2mm.
Die Feder an der Drosselklappe ist ziemlich verschmutzt.....

In meinem Choke fehlt der kleine Kolben der wohl in das Gehäuse rein soll, ist das normal?
Nein bei deinem Vergaser wurde der Kolben durch die Unterdruckmembran am Vergaserdeckel ersetzt, passt also!

Grüße
Timon
Benutzeravatar
Oli69
Beiträge: 42
Registriert: Di 23. Jul 2019, 19:04
Fuhrpark: 69er 302 V8 Convertible

Re: Leistungsverlust, Motor nimmt kein Gas mehr an, läuft schwerfällig

Beitrag von Oli69 »

Ankou hat geschrieben: Sa 23. Sep 2023, 10:05
Nein bei deinem Vergaser wurde der Kolben durch die Unterdruckmembran am Vergaserdeckel ersetzt, passt also!

Grüße
Timon
Ah, super, danke noch für die Info!

Gruß Oliver
Benutzeravatar
Oli69
Beiträge: 42
Registriert: Di 23. Jul 2019, 19:04
Fuhrpark: 69er 302 V8 Convertible

Re: Leistungsverlust, Motor nimmt kein Gas mehr an, läuft schwerfällig

Beitrag von Oli69 »

Zusammenfassung der Checkliste!

1. Benzinpumpe - ok
Benzinleitung gelöst und kurz gestartet, Benzin wird ordentlich in den Becher gepumpt

2. Benzinfilter am Vergaser - ok
Es wird Benzin im Strahl in die vordere Kammer eingespritzt, wenn man Gas gibt

3. Zündspule erneuert - ok
war nicht defekt

4. Pertronix Modul korrekt angeschlossen - ok
lt. Herstellebeschreibungy, würde ich erst mal ausschließen!?

5. Schwimmerventil hängt - ok
ist freigängig und ändert sich mit Pegelstand

6. Unterdruckleitungen - ok,
sehen für mich gut aus habe aber nur die kleine von Verteiler zum Vergaser gefunden

7. Zündkabel am Motor abziehen - nicht ok
4 von 8 ergeben keine Änderung

8. Zündkabel tauschen "ok"
Kabel der nicht laufenden Zylinder getauscht

Lösung:
9.Es laufen also die Zylinder 2,3,5,8 nicht, und da eine Vergaserhälfte die Zylinder 2-3-5-8, die andere Hälfte die Zylingder 1-4-6-7 versorgt, wurde von Marc und Patrick eine Reinigung des Vergasers vorgeschlagen, was ich dann gemacht habe.
Danach lief die Kiste wieder einwandfrei.
Nochmal vielen Dank an Alle!

Hier endet dann meine Fehlersuche, und die Abarbeitung ggf. weiterer vorgeschlagener Punkte:

regelmäßige Zündung aller Kerzen mittels Zündpistole
Lichtmaschine durchmessen, wie geht das?
Spannungsversorgung Messen, wo? Werte?
Batterie
Steuerkette
Benutzeravatar
TG-Tommy
Beiträge: 2022
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 19:27
Fuhrpark: Ford Mustang Coupe 1969 302cui. Ford Torino GT 1971 302cui. Mercury Cougar 1969 351cui. Chrysler Sebring Cabrio 2002 V6 2,7. Volvo C70 Coupe 2001. Ford Mondeo 2011.
Kontaktdaten:

Re: Leistungsverlust, Motor nimmt kein Gas mehr an, läuft schwerfällig

Beitrag von TG-Tommy »

Spannung an der Batterie bei laufendem Motor sollte so um die die 14 Volt sein, plus/minus 0,2 Volt. So als Richtwert.
Gruß Thomas
"1969... it was a good year" Bild Bild
Antworten

Zurück zu „Suche Hilfe“